Tag Archives: piercing stechen

Wie wird ein Bauchnabelpiercing gestochen

 
Piercen

Piercing stechen

Auch wenn das Bauchnabelpiercing zu den am häufigsten gestochenen Piercingarten zählt ist es wichtig, sich im Vorfeld direkt im Studio seiner Wahl zu informieren und aufklären zu lassen. Ein professioneller Piercer wird das Stechen ansich, die Risiken, sowie die Nachbehandlung und Pflege erläuern, ehe er mit dem Piercen beginnt.
Er klärt über die Materialien auf und empfiehlt ein Material, welches besonders hautverträglich und antiallergen ist.
Zum Piercen selbst muss der Piercer unbedingt Einweghandschuhe tragen und eine sterile Nadel benutzen, welche er vor den Augen des Kunden erst aus der Verpackung holt.
Professionelle Piercer lassen die Kundin hinlegen und zeichnen mit zwei Punkten die Ein- und Austrittsstelle des Piercings an.

Die Hautfalte durch welche gestochen wird hebt man mit einer speziellen Piercingzange ein und bringt somit das Gewebe in die Form die einen geraden Stichkanal ermöglicht. Verwendet wird eine Braunüle, die o,1 Millimeter dicker als das später einzusetzende Piercing ist. In der Braunüle befindet sich ein Kunststoff Stab, welcher nach dem Stechen im Stichkanal verbleibt und durch den der Schmuck eingefädelt wird. Den Stich selber spürt man kaum und vernimmt nur ein leichtes Ziehen, wird die Braunüle wieder aus der Haut entfernt.
Im Anschluss wird der Schmuck in die 0,1 Millimieter stärkere Kunststoff Röhre gesteckt und mit der Röhre gemeinsam durch den Stichkanal gezogen. So wird verhindert, dass der Stichkanal sich schließt und ein schmerzhaftes, langwieriges Einsetzen des Schmucks zum Problem wird.

Video zum Thema “Bauchnabelpiercing stechen”
Der Schmuck wird verschlossen und der Piercer überprüft im Anschluss noch einmal den Sitz, sowie das Aussehen des Piercings. Mit einem Alcohol-Pad tupft er das frische Piercing ab und gibt Pflegehinweise für Zuhause.
Gepierct wird in vielen Studios ohne Termin und man kann direkt ein Studio besuchen und es mit dem Bauchnabelpiercing wieder verlassen. Bei jungen Mädchen, die als erstes Piercing ein Bauchnabelpiercing haben möchten, macht ein rofessioneller Piercer aber meist einen Termin und gibt so nach der Beratung und Aufklärung die Chance, sich diese Entscheidung noch ein paar Tage zu überlegen und zum vereinbarten Termin wiederzukommen.
Die Nachbehandlung eines Bauchnabelpiercings ist einfach und spiegelt sich in der täglichen Desinfektion und Reinigung wieder. Der erste Piercingschmuck wird immer ein wenig größer eingesetzt, damit auch bei einer leichten Schwellung der gepiercten Stelle kein Druck entsteht. Das Piercing sollte ausschließlich mit sauberen und desinfizierten Händen angefasst und bewegt werden. Bei auftretenden Entzündungen besucht man das Studio noch einmal und holt sich hilfreiche Tipps zur Nachbehandlung ein.

[ratings]