Alles über das Bauchnabelpiercing

 
Bauchnabelpiercing

Bauchnabelpiercing Shop

Das Bauchpiercing

ist nach wie vor das beliebteste Piercing bei Frauen. Hier gibt es eine große Menge an Schmuck, sowie verschiedenen Möglichkeiten, ein Nabelpiercing zu tragen. Am bekanntesten ist wohl das Bauchpiercing, welches direkt in der Hautfalte über dem Nabel gestochen wird. Hier kann ein Ball Closure Ring, Barbell, Curved Barbell eingesetzt werden. Wichtig bei der Auswahl des Schmucks ist es, einen gewölbten Schmuck einzusetzen und so das herauswachsen zu verhindern. Beim Bauchnabelpiercing erfreuen sich aber auch sehr außergewöhnliche Anordnungen großer Beliebtheit und nicht selten werden um den Bauchnabel herum mehrere Piercings gestochen, in denen der Schmuck zu einem Muster, beispielsweise in Form einer Blüte, angeordnet wird.

Bauchnabelpiercings und die Schmuckauswahl!

Auch mit einem nach außen gewölbten Bauchnabel muss man auf ein Piercing nicht verzichten und kann hier direkt die Wölbung zum Anbringen nutzen. Mit einem Bauchnabelpiercing schafft Frau einen individuellen Blickpunkt, mit dem sie den Bauch attraktiv betont. Für jeden Geschmack und alle Ideen findet sich der passende Schmuck, welcher in der gewünschten Farbe und im bevorzugten Material gewählt werden kann.
Ein Bauchpiercing kann elegant und dezent, aber auch extravagant und auffällig gewählt werden. Aufgrund der reichlichen Auswahl an Schmuck sind der eigenen Phantasie hierbei keine Grenzen gesetzt. Schmuck für den Bauchnabel lässt sich für jede Vorliebe finden.
Bei der Auswahl sollte beachtet werden, dass man ein Schmuckstück wählt, mit welchem man nicht hängen bleibt. Auch in der Farbe und dem Design steht die eigene Phantasie zur Auswahl im Vordergrund. Besonders attraktiv präsentieren sich kleine Schmuckstücke, die mit einem individuellen Anhänger versehen sind und so nicht nur einen Blickfang, sondern auch eine schlanke Linie zaubern. Durch den kleinen Anhänger wird eine flache Optik des Bauches erzeugt und dieser attraktive Körperteil besonders in Szene gesetzt.

 

Bauchnabelpiercing Shop

 

  Welches Nabelpiercing soll es sein?

Möchte man mehrere Bauchnabelpiercings haben und so ein besonders extravagantes Muster generieren empfiehlt es sich, die Piercings nacheinander und nicht am selben Tag zu stechen. Es ist aber durchaus ratsam, vor dem ersten Piercing bereits zu wissen, wie der Bauchnabel später mit den Schmuckstücken präsentiert werden soll.
Besonders beliebt sind Schmuckstücke aus Titan oder anderem Edelstahl, sowie aus Silikon. Dies liegt nicht allein an der großen Auswahl in allen erdenklichen Farben und Designs, sondern auch an der hohen Verträglichkeit Bauchnabelpiercing Preisvergleichohne allergene Wirkung.
Auch Frauen mit einer empfindlichen Haut oder nachweislichen Hautreaktion auf Nickel, müssen auf diesen attraktiven Schmuck nicht verzichten und können Edelstahl oder Silikon für ein Bauchnabelpiercing wählen. Holz und Silber, aber auch Gold spielen beim Schmuck für den Bauchnabel eine eher untergeordnete Rolle, werden aber ebenfalls angeboten. Bei der Wahl des Schmuckstücks sollte eine geeignete Stärke von 1,6 Millimeter gewählt werden. Die Größe und Länge des Schmuckstücks wird dem Bauchnabel individuell angepasst und sollte in keinem Fall zu klein gewählt werden, da dies Entzündungen begünstigen würde.

Wo kann man Bauchnabelpiercings kaufen?

 
Bauchpiercing kaufen

Bauchnabelpiercing günstig kaufen

Beim Kauf eines Bauchnabelpiercings stellen sich einige Fragen. Die erste Frage ist, wo kaufe ich mein Bauchnabelpiercing ?

Bauchnabelpiercings kann man bei seinem Piercer kaufen, aber auch im Internet findet man viele Piercingshops. Wenn man die Länge seines Bauchnabelpiercings kennt, ist es somit kein Problem dieses im Onlineshop zu erwerben. Die gängigste und meist verwendete Länge eines Bauchnabelpiercing ist 10mm. Falls das Bauchpiercing schon etwas herausgewachsen ist, ist meist 8mm die optimale Länge für das Bauchnabelpiercing. Die Stabstärke der Banane wird bei jedem Piercer mit 1,6mm Stabstärke gestochen.

Da es eine so riesige Auswahl an wunderschönen Bauchnabelpiercings gibt, stellt sich dann bald die zweite Frage wie soll es aussehen?

Die einfachen Bauchnabelpiercing mit einer Banane und zwei Verschlusskugeln auch „Basic Line“ genannt, gibt es mit verschiedenen Motiven, Farben oder wer es gerne glitzernd hat auch mit Glitzersteinchen. Dieses Piercing kann jeden Tag getragen werden und es besteht keine große Gefahr mit diesem Bauchnabelpiercing irgendwo hängen zu bleiben.

Die jenigen die es gerne etwas auffälliger haben, bietet sich eine große Auswahl an Bauchnabelpiercings mit Anhänger. Die Anhänger können mit Glitzersteinchen oder auch mit verschiedenen Motiven sein. Je nach Geschmack gibt es kurze Anhänger, aber auch sehr lange Anhänger welche deinen Bauchnabel so zu einem richtigen Hingucker machen.
Es gibt eine große Auswahl an eleganten Bauchnabelpiercingschmuck mit Glitzersteinchen oder Strass besetzt, aber auch total coole Bauchpiercing mit Traumfänger, Anker oder Totenkopfmotive zur Auswahl.  Somit kann wirklich jeder das passende Bauchpiercing für seinen Geschmack finden. Auch in der Schwangerschaft muß man auf sein Nabelpiercing nicht verzichten. Dafür gibt es einen eigenen Artikel unter: Bauchnabelpiercing in der Schwangerschaft

Auch die Auswahl nach dem richtigen Material stellt sich noch bei dem Kauf eines Bauchnabelpiercings. Hier sollte beachtet werden, dass das Piercing wirklich erst nach der vorgeschriebenen Verheilzeit gewechselt werden sollte. Nach dieser Zeit kann ein Bauchnabelpiercing aus Kunststoff, Titanium, Chirurgenstahl oder in Gold getragen werden. Der Anhänger des Bauchnabelpiercings kann rhodiniert oder aber auch aus silber sein. Bei rhodinierten Anhängern eines Bauchnabelpiercings besteht die Gefahr, je nach Hautbeschaffenheit und Pflege, dass sich die Farbe mit der Zeit verändert. Bei den Anhängern aus silber kann das Piercing mit einem Silbertuch oder im Silberbad wieder gereinigt werden.

Wenn du diese Fragen für dich beantwortet hast, steht dem Kauf eines neuen Bauchnabelpiercings nichts mehr im Wege. Der Beliebtheitsgrad von Bauchnabelpiercings ist bei Frauen sehr groß, und natürlich auch Männer sehen gerne schön geschmückte Bauchnabelpiercings bei Frauen.

Wünsche dir viel Freude mit deinem neuen Bauchnabelpiercing.

Hier in diesem Shop bekommst du eine große Auswahl an Bauchnabelpiercing Schmuck zu günstigen Preisen.

Bauchnabelpiercing Shop

Risiken beim Bauchnabelpiercing?

 
Risiko beim Piercen

Bauchnabelpiercing Risiko

Bauchnabelpiercing Risiken

Ein Bauchnabelpiercing gehört zu den am wenigsten riskanten Piercings. Trotzdem sollte aber zu den möglichen Risiken Kenntnis vorherrschen und die Kundin informiert sein,
welche Probleme auftreten können.
Entzündungen, das Herauswachsen des Schmucks, aber auch eine Verletzung des Stichkanals durch Hängenbleiben an Kleidung mit dem Schmuckstück sind Verletzungsrisiken die ein Bauchnabelpiercing mit sich bringen kann. Eine Unverträglichkeit des eingesetzten Materials ist eine Seltenheit, da der Piercer in der Regel nur Silkion oder Titan für den Ersteinsatz eines Schmuckstücks verwendet und so verhindert, dass eine Allergie auf das Material auftreten kann.
Bei mangelnder Hygiene oder dem häufigen Druck von Kleidung auf dem Piercing kann es aufgrund der verminderten Luftzufuhr und Verschmutzung des Stichkanals zu Entzündungen
kommen, die sich meist in einer Schwellung rund um den Stichkanal, aber auch in der Bildung von Eiter äußern können. Bei einer schmerzhaften Entzündung sollte der Piercer
aufgesucht und beratschlagt werden, ob das Schmuckstück im Körper verbleiben kann oder besser entfernt werden sollen.

In ganz seltenen Fällen kann ein Piercing einwachsen und sich im Laufe einer Entzündung in die Haut einarbeiten. Hier ist auf jedenfall guter Rat teuer und eine sofortige Entfernung des Schmucks notwendig. Bleibt man mit einem Pullover (aus Wolle oder grobem Material) am Piercing hängen und reißt aus Versehen beim Auskleiden daran, führt dies in der Regel immer zu einer schmerzhaften Entzündung, welche das Herauswachsen des Piercings begünstigt. Auch enge, genau auf dem Piercing sitzende Hosen können das Abheilen erschweren und zu Entzündungen führen. Es ist bei einem frischen Bauchnabelpiercing darauf zu achten, dass Druck auf die frische Wunde vermieden wird und Hosen so gewählt werden, dass sie unterhalb, keinesfalls aber direkt auf dem Schmuck sitzen.
Im Sommer ist das Risiko einer Entzündung besonders hoch. Tritt Schweiß in den frischen Wundkanal ein kann es nicht nur brennen, sondern auch zu einer Entzündung führen.
Daher spielt die tägliche Reinigung eine sehr wichtige Rolle und alle Vorgaben zur Hygiene sollten dringend eingehalten werden.

Da ein Bauchnabelpiercing ständiger Bewegung ausgesetzt ist und beispielsweise beim Laufen oder sitzen beansprucht wird, sollte man sich mit einem frischen Piercing immer
vorsichtig bewegen und so eine schnellere Abheilung begünstigen. Die tägliche Kontrolle erfolgt mit der Desinfektion und Reinigung des Piercings. Bei ungewöhnlicher Verfärbung,
Schmerzen oder der Feststellung einer Entzündung sollte der Piercer zu Rate gezogen und sich ein professioneller Tipp eingeholt werden.
Auch wenn ein Bauchnabelpiercing nur mit geringen Risiken verbunden ist, sollte es keinesfalls leichtfertig behandelt werden uns auf die Pflege des Piercing geachtet werden.

[ratings]

Wie wird ein Bauchnabelpiercing gestochen

 
Piercen

Piercing stechen

Auch wenn das Bauchnabelpiercing zu den am häufigsten gestochenen Piercingarten zählt ist es wichtig, sich im Vorfeld direkt im Studio seiner Wahl zu informieren und aufklären zu lassen. Ein professioneller Piercer wird das Stechen ansich, die Risiken, sowie die Nachbehandlung und Pflege erläuern, ehe er mit dem Piercen beginnt.
Er klärt über die Materialien auf und empfiehlt ein Material, welches besonders hautverträglich und antiallergen ist.
Zum Piercen selbst muss der Piercer unbedingt Einweghandschuhe tragen und eine sterile Nadel benutzen, welche er vor den Augen des Kunden erst aus der Verpackung holt.
Professionelle Piercer lassen die Kundin hinlegen und zeichnen mit zwei Punkten die Ein- und Austrittsstelle des Piercings an.

Die Hautfalte durch welche gestochen wird hebt man mit einer speziellen Piercingzange ein und bringt somit das Gewebe in die Form die einen geraden Stichkanal ermöglicht. Verwendet wird eine Braunüle, die o,1 Millimeter dicker als das später einzusetzende Piercing ist. In der Braunüle befindet sich ein Kunststoff Stab, welcher nach dem Stechen im Stichkanal verbleibt und durch den der Schmuck eingefädelt wird. Den Stich selber spürt man kaum und vernimmt nur ein leichtes Ziehen, wird die Braunüle wieder aus der Haut entfernt.
Im Anschluss wird der Schmuck in die 0,1 Millimieter stärkere Kunststoff Röhre gesteckt und mit der Röhre gemeinsam durch den Stichkanal gezogen. So wird verhindert, dass der Stichkanal sich schließt und ein schmerzhaftes, langwieriges Einsetzen des Schmucks zum Problem wird.

Video zum Thema “Bauchnabelpiercing stechen”
Der Schmuck wird verschlossen und der Piercer überprüft im Anschluss noch einmal den Sitz, sowie das Aussehen des Piercings. Mit einem Alcohol-Pad tupft er das frische Piercing ab und gibt Pflegehinweise für Zuhause.
Gepierct wird in vielen Studios ohne Termin und man kann direkt ein Studio besuchen und es mit dem Bauchnabelpiercing wieder verlassen. Bei jungen Mädchen, die als erstes Piercing ein Bauchnabelpiercing haben möchten, macht ein rofessioneller Piercer aber meist einen Termin und gibt so nach der Beratung und Aufklärung die Chance, sich diese Entscheidung noch ein paar Tage zu überlegen und zum vereinbarten Termin wiederzukommen.
Die Nachbehandlung eines Bauchnabelpiercings ist einfach und spiegelt sich in der täglichen Desinfektion und Reinigung wieder. Der erste Piercingschmuck wird immer ein wenig größer eingesetzt, damit auch bei einer leichten Schwellung der gepiercten Stelle kein Druck entsteht. Das Piercing sollte ausschließlich mit sauberen und desinfizierten Händen angefasst und bewegt werden. Bei auftretenden Entzündungen besucht man das Studio noch einmal und holt sich hilfreiche Tipps zur Nachbehandlung ein.

[ratings]

 

Bauchnabelpiercing in der Schwangerschaft

 
Bauchnabelpiercing in der Schwangerschaft

Schöne Schwangerschaftspiercing

Das Schwangerschaftspiercing

Man muss auch in der Schwangerschaft auf das Bauchpiercing nicht verzichten, sollten allerdings ein flexibles und nicht zu kurzes Piercing bevorzugen.
Wenn man das Piercing während der Schwangerschaft herausnimmt, wächst der Stichkanal bis nach der Geburt des Kindes zu.
Mit einem schönen Piercing mit flexiblem Kunststoff Stab kann man den Babybauch attraktiv in Szene setzen und muss auf den Schmuck nicht verzichten.
Viele sehr attraktive Schmuckstücke sind mit Motiven für werdende Mütter erhältlich und zeigen der Außenwelt, wie stolz man auf den Babybauch und den
heranwachsenden neuen Erdenbewohner ist. Besonders Schmuckstücke mit kleinem Anhänger sind trendig und präsentieren sich in vielschichtiger Auswahl.

Sehr schöne Schwangerschaftspiercing kannst du hier kaufen.

Der Kunststoff Stab lässt sich nach Belieben kürzen und sehr leicht reinigen. Da es sich bei Schwangerschaftspiercings um PTFE-Kunststoff handelt,
ist eine hohe Hautverträglichkeit gewährleistet und Allergien sind nicht zu befürchten. Der Stab ist zwar kürzbar, sollte aber aufgrund der Bequemlichkeit
ein wenig länger gehalten und nicht zu kurz abgeschnitten werden. Damit in der Schwangerschaft nichts drückt, ist ein längerer Stab hier immer von Vorteil
und sorgt dafür, dass man sich wohlfühlt und den Babybauch besonders attraktiv in Szene setzt.
Auf eine regelmäßige Reinigung sollte keinesfalls verzichtet werden. Gerade in der Schwangerschaft spielt Hygiene eine sehr wichtige Rolle und vermeidet Entzündungen,
die sich schädlich für die Mutter, aber auch das ungeborene Leben entwickeln können.

Das Piercing herausnehmen und auf den trendigen Schmuck über die Schwangerschaft hinweg zu verzichten ist aber nicht notwendig. Wer bisher einen kurzen Stab
oder kleinen Ring getragen hat, sollte aber umdenken und auf einen aus PTFE-Kunststoff gefertigten Schmuck für den Zeitraum der Schwangerschaft zurückgreifen.
Auch Frauen, die nie eine Allergie auf ein Metall entwickelt haben, können in der Schwangerschaft Unverträglichkeiten entwickeln. Einige werdende Mütter neigen
zu schnelleren Entzündungen oder dazu, dass sie ein zu kleines Piercing mit einem beengenden Gefühl empfinden. Durch die Flexibilität des PTFE-Kunststoff
Stab “wächst” das Piercing praktisch mit passt sich dem größer werdenden Bauch in der Schwangerschaft an. Es biegt sich und verhindert so den Druckschmerz,
der mit einem nicht flexiblen Piercing auftreten würde. Attraktiv und vielseitig im Motiv ist Piercingschmuck in der Schwangerschaft ebenfalls und wird werdende Mütter begeistern.


Piercingshop

[ratings]

Bauchnabelpiercing richtig Pflegen

 
Bauchnabelpiercing Pflegen

Die Pflege bei einen BNP

Das Bauchnabelpiercing richtig Pflegen.

Nach der Entscheidung für ein Bauchnabelpiercing ist es besonders wichtig, dieses auch zu pflegen und hygienisch zu halten. Die Plege beinhaltet nicht nur in der Heilungsphase wichtige Aspekte, sondern spielt bei einem Bauchnabelpiercing auch nach Abheilung eine wichtige Rolle.
Um die Heilung zu beschleunigen und Entzündungen zu vermeiden, empfiehlt sich die tägliche Reinigung mit einer antiseptischen Lösung.
Hier finden sich in der Apotheke verschiedene Optionen, wobei Alkohol Pads
die einfachste und beste Lösung sind.
Zur Pflege gehört es aber auch, für die Beweglichkeit des Piercings zu sorgen und diese mit Vaseline, die unbedingt frei von Parfümen und Zusatzstoffen sein muss, zu ermöglichen. Ein in der Abheilphase nicht bewegtes Piercing kann einwachsen und zu schlimmen Schmerzen führen. Zur Pflege gehört aber nicht nur die Behandlung und Reinigung des Piercings, sonden auch der Umstand, schädliche Faktoren, Schmutz oder Dinge die eine Heilung verhindern oder eindämmen, vom Bauchnabelpiercing fernzuhalten.

Ein Bauchnabelpiercing heilt sehr langsam und kann durchaus eine Abheilzeit von 1 (eher selten) bis zu 12 Monaten aufweisen. Je intensiver man das Piercing pflegt und schädliche Einflüsse fernhält, umso schneller heilt der Stichkanal vollständig ab. Hygiene ist oberstes Gebot und beschleunigt nicht nur die Heilung. Bei mangelnder Hygiene kann es zu schweren Entzündungen, sogar zur daraus resultierenden gesundheitlichen Beeinträchtigung kommen.
Eine gesunde Lebensweise und Körperpflege sorgt dafür, dass ein Piercing schneller heilt und Schadstoffe von der Wunde ferngehalten werden.

Die Pfege bei Piercings

Pflegeprodukte

Keinesfalls sollte über einem frisch gestochenen Bauchnabelpiercing ein Wollpullover oder ein Oberteil ohne atmungsaktive Eigenschaften getragen werden.
In der Wolle von Strickwaren kann sich ein Piercing verfangen und es kann hier zu schlimmen Verletzungen kommen. Kleidung aus Lack, Latex oder anderen Kunststoffen führt zur Schweißbildung und spült so mit dem Schweiß auch Bakterien und Keime in die Wunde.

Ein frisch gestochenes Piercing am Bauchnabel sollte nie mit ungewaschenen Händen berührt werden. Desinfektionsmittel aus dem Medizinbedarf gehört in jeden Haushalt, wenn ein Bauchnabelpiercing gesetzt wurde. Vor der eigentlichen Pflege werden die Hände gewaschen und zur Sicherheit mit Skinsept oder einem anderen Desinfektionsmittel hygienisch gehalten.
Erst dann kann man das Piercing reinigen, wofür sich am besten eine Salzlösung oder eben Alcohol-Pads eignen. In der Abheilphase sollte das Bauchnabelpiercing keinesfalls entfernt oder ausgetauscht werden. Später ist es möglich und ratsam, das Piercing einmal die Woche in Desinfektionslösung zu legen und so von Talgansammlungen und Schmutz zu befreien.
Auch ein bereits abgeheiltes Bauchnabelpiercin kann sich entzünden, herrscht mangelnde Hygiene vor. Zur Pflege und Beweglichkeit empfiehlt sich dauerhaft reine Vaseline.

[ratings]